Kaffeeaufbereitung
Posted by admin On Mi 07 Feb, 2018
Hier unterscheidet man grundsätzlich zwei Methoden:

Die Trockene Aufbereitung

Die trockene Methode ist die älteste Form der Aufbereitung und benötigt auch nur sehr wenig maschinellen Einsatz.

Bei dieser Methode wird die gesamte Kirsche getrocknet – je nach Größe der Plantage, der zur Verfügung stehenden Mittel und der gewünschten Qualität, unterscheiden sich die Methoden der trockenen Aufbereitung.
Die drei Grundschritte sind:

1. Reinigung

2. Trocknung

3. Schälung

Die trockene Methode wird für rund 90 Prozent der Arabica-Kaffees in Brasilien und die meisten Kaffees in Äthiopien, Haiti und Paraguay, sowie für einige Arabicas aus Indien und Ecuador verwendet.

Fast alle Robusta Bohnen werden mittels dieser Methode verarbeitet. Verständlicherweise ist diese Methode ungeeignet für sehr regnerischen Regionen oder Regionen in denen die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist.

Die Nasse Aufbereitung   

Die nasse Methode der Aufbereitung erfordert die Verwendung spezieller Geräte. Bei richtiger Anwendung bleiben bei dieser Form der Aufbereitung die inneren Qualitäten der Kaffeebohnen besser erhalten. Daher gilt Kaffee, der nass aufbereitet wurde, in der Regel als qualitativ höherwertig und erzielt entsprechend höhere Preise.

Die Nasse Aufbereitung besteht aus den folgenden Arbeitsschritten:

1. Sortierung und Reinigung

2. Pulping

3. Fermentation & Reinigung

4. Kaffee Waschung & Trocknung

Categories :
zuletzt angesehen